Festung Mont-Royal bei Traben-Trarbach



Quellen [i]Jahrbuch Kreis Wittlich [i]Jahrbuch Kreis Wittlich [i]Jahrbuch Kreis Cochem/Zell(alt) |v1|Vortrag Rheinhardt, 2014-11-07, Traben-Trarbach [...] B021-55, ZW-107, B027-100, AK88-5, B042, B046-
Geschichte der Stadt Traben-Trarbach S47ff
B061-89, HV2016-90ff
[maps]

vergleiche Zitadelle von Lille (ARTE VIDEO ca 20min)

Historische Geschichte:               

  1. mehrerere Gebiete an der Mosel (u.a. um Veldenz)
  2. werden zw 575 und 588 von Childebert II570-596; oft faelschlich als Childerich II angegeben[i]Jahrbuch Cochem an das Bistum Verdun[i]Jahrbuch Kreis Cochem(alt) (an seinen Taufpaten Agericus)
    verschenkt ("damit von dort Weine importiert werden können")
  3. Nach Aussterben der Sponheimer (1437) wird Rechtsnachfolger u.a. Veldenz
  4. Die Reichststädte Metz, Toul, Verdun sind selbständig (nicht unter der Macht des Bischofs)
  5. im Schmalkaldischen Krieg (1546: Habsburger-Kaiser gegen dtsch. Fürsten)
  6. werden die o.g Städte zum Schutz gegen den Kaiser (Karl V) an Frankreich übergeben
    1552 Frankreich besetzt die 3 Städte
    Frankreich behält die Städte nach dem Krieg (1555) weiterhin
  7. Im Vertrag von 1646-48 (Münster) wird diskutiert über die Formulierungen
    districuts temporalis (weltl. Besitz) + diocesis (Diözese + weltl. Besitz)
    Also über die Besitztümer die an Frankreich übergeben werden
    Im Vertrag wird nur der Begriff "districtus" benutzt, und deshalb wird 1679/80
    Veldenz und Sponheim besetzt
  8. 1681 Frankreich besetzt Strassburg
  9. 25.7.1687 Grundsteinlegung Mont Royal, von Vauban als Doppelfestung[i]Quelle: Tr-Trarbach und seine alte Kirchen, Seite 101/ Stadt geplant
  10. Verantwortlicher Ingenieur: Thomas de ChoisyMarquis von Mogneville 1632-1710
    Mitarbeiter Vaubans, Brigadegeneral, Gouveneur von Saarlouis
    Ingenieur von Saarlouis und Longwy
    Quelle: MHA 10/2010 Seite 8

    ausgeführt nur Festungsanlagen, (urspr: auch fort d'Enkirchen
    auf der Kirster Höhe geplant/angefangen[i]B021-56, siehe FestungsbeschreibungFestungsbeschreibung)

    Aufbau
  1. Zidatelle aus 5 Bastionen, 2 Bolltürmen, 3 HornWerken,
  2. 5 Ravelinen, 3 Hauptore,
    Zentralstrasse 12m breit, 5 oder 7 Brunnen
  3. 8000 Fronarbeiter genannt[i]Wert zeweifelhaft. Traben-Trarbach hatte 450 Einwohner oder Haushalte(?)
  4. Arsenal und die 1/2 der Kasernen gebaut, 1689 14 Regimenter mit 8450 Soldaten
  5. Platz fuer mindestens 96 Offiziere (Wohnraeume am Ende der Kasernen)
  6. Backstube mit 5 Oefen im SO
  7. Vorraete (?) fuer 6 Monate
  8. 20 von 101 geplanten Häusern in der Festung bewohnt[i]ca. 100 Personen a 200qm Wohnflaeche
  9. s davor Schanzenlager "Mont Royal" ("Festungsbauer" mit Familien)
  10. (bis zu 200 Haeuser[i]ca 800-1200 "Zivilisten", eigenem Buergermeister, Kapelle[i]Kirchenbuecker heute in Saarlouis
    155 Ehen, 944 Taufen
    [i]AK88-5
  11. zusaetzlich Platz für 12000 Soldaten, und bis 3000(?) Pferde

  12. geplant:
  13. Ein Hospital für 1000 Kranke in der Festung , in Corvey gebaut
  14. Kirche SanktLudwig, am Hauptplatz
  15. gegenueber Kirche Gouverneurshaus und Haus des Koenig-Leutnants geplant
  16. (siehe Bild: Aufbau von Neuf Brisach)

Zerstoerung und Ausgrabung

  1. 30.9.1697 im Frieden von RjiswijkEnde des pfaelz. Erbfolgekrieges
    urspr. Grund: Ludwig XIV beanspruchte die Kurpfalz für seine
    Schwaegerin Liselotte von der Pfalz
    Ziel: Reunion d.h. Gewinnung der Rheingrenze
    wird die Festung aufgegeben und ab Januar 1698
  2. bis Juni 1698 gesprengt
  3. Ausgrabung u.a. ab 1907 (j. Müllen) , 1927 und ab 1931 mit
  4. 24-FAD-Männern über 20 Wochen durch Spies)