Keltischer Fuerstensitz   Ipf  /Bopfingen(BW)
Quellen: [i]PDF023-20ff, pdf028 [pos]




Tafelberg am sw-Rand des Ries. In Verbindung mit kelt. Siedlung Goldberg und div Hgbr
Datierung: HallstattB+D / 6JhrvC
vergleiche mit Oppidum Mount Lassois/Vix(F)

bis zu 5 Abschnittswaelle,Pfostenschlitzmauer (wird z.Z. Aug2008 gesucht/untersucht)
(siehe rechts)
in der Naehe (Haertsfeld) natuerliche Erzvorkommen

    erforschte Siedlungsplaetze/Sonstiges
  1. Plateau: Trockenmauern bis 1m Breite, HAb/HAd-Zeit, Holzzangentor im SW
  2. Palisadeneinzaeunung (vergl. Oppidum Mount Lassois/Vix(F))
  3. sog Unterburg mit Ackerterrassen, rechetckige Graeben vielleicht Rechteckhoefe
  4. sog Goldberg (oestl Richtung Noerdlingen) mit hallstattzeitlicher Anlage+Graben
  5. 4ha Siedlung auf Hochflaeche, Haeuser <100m²
  6. hallstattzeitliche Rechteckhoefe u.a.in Osterholz-Zaunaecker+
  7. Oserholz-Bugfeld (insgesamt 7 Stueck, offene Siedlung, vergl mit Marienberg/Wuerzburg)
    (versiegeltes Heiligtum??, Nachweis von Haustieren, ca60*60m bis 90*120m gross,
    Hof 8*10m, mehrere kreisfoermige Pfostengruben(?), 4 Brandgrb im Rechthofbereich(?)
  8. div Hgbr