Quelleu.a. Vortrag: Kelt Handwerk 24.04.2006, Belginum
Das weisse Gold, kelt Saline in Bad Nauheim


    Allgemein
  1. Nachweisbar in Siedlungen (keine spezielle Handwerkersiedlungen)
  2. "Handwerker"haeuser in kl. offenen Siedlungen
    (siehe Berching, Kehlheim, Bad Nauheim) und in Oppida
    (z.B. Manching bzw Bibracte (F))
  3. Nachweisbar in Grabbeilagen (siehe Belginum)
  4. (Problem: Fuerstengrb beinhalten als "Leiter" der Handwerker ebenfalls Handwerkzeug)
  5. "saisonale" Handwerker, keine unabhängigen Handwerker
  6. (vielleicht nur lokale "Klein"-Handwerker)


Rennofen

Handwerk/Wirtschaft

  1. Zimmermann-Handwerk
  2. Bronzeverarbeitung (Schmuck) siehe Vortrag
  3. Bergbau (z.T unterirdisch oder sog. Pingenfelder) Salz, Erze, Eisen?
  4. Eisenverhuettung (siehe Bad Kreuznach bzw. Manching
  5. Funde im Tempelbezirk II in Belginum)
    Abbau von Raseneisenerznachtraeglich verfestigte Sedimente (Sand, Ton)
    mit hohem Metallanteil
    oder Bohnerzerbsengrosse Knollen 9mm-5cm, ca 70% Eisenoxid je nach Fundort
    Verarbeitung in Rennoefen (nur ca 1300Gradmoderne Hoefen erreichen 2400Grad, daher nicht fluessig)
    Ergebnis sog. "LuppeSchlacken/Eisenklumpen", siehe auch Neuenbuerg Schwarzwald, 70 Oefen, 12ar gross, 5-6JhrvC), bzw Saarland)
  6. Schmieden (Standort: ausserhalb von Siedlungen an Baechen)
  7. Salzverarbeitung (siehe Bad Nauheim) nachweisbar ab 3 JhrvC
  8. 2 Bezirke: eigene Brennoefen. groesste Anlage in Europa
  9. Bierbrauer (vergl Schwarzenacker)