Quellen: [i] Pferde und Waegen von Kelten/Roemern in Funden von Belginum
(Martini , Belginum, 27.10.2005)
  [i] pdf038-8ff   [i]Pdf046
Caesar, Feldzug in Britannien 4-24, 4-33
  [i]Geschichte Bitburg 



Wagengräber    (LtA,LtB)

(La-Tène-C-D Wagenfunde der Treverer nur in Hoppstaetten
(Fürstengräber an exponierter Stelle, Wägen mit 2/4 Rädern,
Mehrzweckwagen, hauptsächlich Männergräber, Ausnahme Enkirch
Funde: Bescheid, Hundheim, Bell

Pferde/Wagenfunde in Belginum

z.B.: (siehe auch Liste)
Grab #1726 (Wagenreste, 50vC), #1198 (130vC)
Grab #1445 (250 vC), #1591 (c1 250-180vC)

Pferdeverehrung

  1. Göttin Epona (Darstellung mit Pferd und Früchtekorb)
  2. Jupitergigantensäulen

Zaumzeug, Schmuck an Pferden   QuellePDF 033-44

  1. Gebi▀stücke (<9cm) d.h. Pferdehoehe ca 1.10m
  2. (bis zu 1,30m siehe unten)
  3. Valarae (Zierscheiben 8-12cm)
  4. Zügelführungsringe
  5. div Lederverzierungen (Schutz+Zieranhaenger) z.B. Glöckchen, Muscheln
  6. HörnchenSattel (ohne Steigbügel) mit 3 versch Halteriemen
  7. (bereits vC, sog. Cornicula)
  8. wahrscheinlich keine Hufeisen sondern Hufschuhe
  9. metallische Pferdefessel (noch zweifelhaft)
  10. metallischer Pferdeschmuck speziell in Hallstatt C-Funden,[i]PDF 033-44

Pferderennen

    Quelle [i]BIT 1-2015-5ff
  1. Rennstaelle (Fanctiones) (nach Farbe sortiert)
  2. Trainingsstaetten (umstritten: Hippodrom in Sinzig + Uebungsgelaende in Dudeldorf)
  3. 63 (bekannte) Rennbahnen im roem Reich (u.a. in Trier)

sonstiges

  1. kaum Verzehr von Pferdefleisch (nur im Notfall, in Belginum)[i]PDF032-20
  2. (in der Hoehensiedlung Goellersreuther Platte
    haben 50% der Knochen sog Zerlegungs/Zubereitungsspuren)
  3. roem Reitereinheit Ala vermutlich in Belginum
  4. Pferdezucht/Haltung siehe Wittlich
  5. Reiterei erst ab LtD von Bedeutung QuellePDF 046-352
  6. Pferde (ca 132cm Hoehe) als Haustiere siehe Hoehensiedlung
  7. Goellersreuther Platte
  8. essedum+carpetum (Streitwagen)
  9. currus, plaustrum (Reisewagen)