Saint-Vincent  (LUX)

Hgbr-Feld (≥85 Stueck, HEKI-Zeit, siehe HEKI-Uebersicht[i]PDF 017-359ff)

Scheidgen  (LUX)

  1. Alrodeschhaff, SO: kelt Muenzfund+ roem Muenzfund (1-3 JhrnC)
  2. Kaacheskapp, 1kmN: Gesamt 1,5ha
    1. Hinterer Kaacheskapp: Abschnittswall/Graben
    2. westl davon: Vorderer Kaacheskapp: Abschnittswall/Graben
    3. 50m lang, 12m breit, N Tor, Plateau: 160*100m,
  3. Harnech, NO: roem Siedlungsfunde
  4. Hotschent,NO: roem Siedlungsfunde
  5. Moulbach, O: roem Siedlungsfunde
  6. Rosswinklerhaff, SSO: roem Siedlungsfunde (20*10m)

Schieren  (LUX)

  1. Jongeboesch, SO: 3 Hgbr
  2. Kieselbaach,O: roem Siedlungsstelle

Schoenfels  (LUX)

Quelle Internet: |a| , sonstiges: PDFSchloesser und Burgen in Luxemburg
846 als Scindalasheim erw, weitere Funde siehe Gemeinde Mersch
Schloss 1292 befestigter Hof, 1683 z.T. zerstoert

Schwebsingen  (LUX)

(siehe auch Normanneneinfaelle und Schlacht an der Mosel am 12.4.882)

  1. Flur "Op Gréissen", roem Friedhof, 3-4 JhrnC

Stadtbredimus  (LUX)

Quellen: [i]Strasse der Roemer (Dalheim-Echternach)/LUX
roem Pfahlrostbruecke, 5 Pfeiler, Ende 1. JhrnC (vergl Trier-Roemerbruecke)
6m breite Fahrbahn, keltische Vorgaengerbruecke (Holz, 2 JHrvC (!))

Steinheim  (LUX)

Quellen: [i]Willibrord658-2008-31ff

  1. Bei de Grouwen, SW: roem Siedlungsstelle (≥2 Gebaeude, auch vorroem Funde(?))
  2. Gorderbour, roem Brandgrbr-Feld (ab 10vC- 1JhrnC)
  3. roem Villa (?)

704 in Schenkung Irmina von Oeren an Willibrord erw, KK (um 1200 geb, Neubau 1776)

Stolzembourg  (LUX)

Op de Mauern roem Siedlungsfunde