Allgemein/Quellen

Qellen: [i]Roem Hoehenbefestigungen (Gilles, 1985 RLM Trier)
Konstantin und das Heer, Gilles RLM, 07.03.2007
, [i]B024-51ff, B060
Burgen in Eifel und Hunsrueck (B061)
, Vortraeg siehe Uebersicht

  1. Lage: 150-675mNN, darueber klimatol. Barriere, darunter kaum natürlicher Schutz
  2. Vorkommen: >63 Gesamt (davon 40% Mosel, 50% Ost-Eifel) typ. Abstand ca 7,5km
  3. Form/Groesse: 0,03-1,2ha (~0,27ha)
  4. Aufbau: Trockenmauern, kaum Holz, z.T: gemörtelt, Dicke 1m-1.6m, Toranlagen ohne Seitentürme,
  5. keine Ringgräben, z.T. gestaffelte Abschnittsgräben, Holzinnenbauten, z.t. Felsenkammern,
    nur vereinzelt Bauten ausserhalb Befestigung

Funde

  1. Münzfunde (3-5 Jhr)
  2. Keramik/ Glas: Terra Sigilata (3-5 Jhr), Gläser 4 Jhr, ab 430 rotbraune Ware
  3. Waffen: Lanzenspitzen, Pfeilspitzen, Vierkantbolzen,
  4. Sonstige Funde: Fibeln/ Guertelschnallen , Armreifen diverse. landwirt./ hauswirtschaft. Geräte,

Chronologie

  1. 260 nChr 1. Nachweis von Befestigungen (bis ca 270) (z.T. schon frueher besiedelt)
  2. viele Muenzfunde 260-270, nach 275 zum grossen Teil aufgegeben
  3. ab 293 von Constantinius I (293-306) und später von seinem Sohn Constantin I (306-337) gebaut
  4. um 300 erneute Besiedlung bis ca 353-355, (z. grossen Teil zerstoert) danach nochmal Besiedlung
  5. ab 400 nur noch Besiedlung der Hoehensiedlungen im Moseltal (Kobern, Alken, Treis, Neef,
  6. Zell, Tr-Trarbach, Neumagen)
  7. im fruehen Mittelalter gut 2/3 der Hoehensiedlungen weiterhin besetzt (Burgen/Kloester)

Ausstattung/Aufbau/Funktion

  1. Hoehenheiligtuemer (z.t. abweichende Münzfunde, zur Hälfte der Anzahl nachgewiesen, zT. in
  2. vorgesch. Anlagen, Abschnittswällen, Beispiele:Bremm, Burgen,Fell, Suelm)
  3. Refugien (nicht geplante private Wehranlagen, keine Gräberfelder, Beispiel: Veldenz, Wildenburg, Schutz)
  4. befestigte Siedlungen, z.T. mit militärischer Unterstützung, Groesse ca 1ha (gross) , 0,3ha (mittelgross,
  5. Beispiele: Alteburg/Zell, Entersburg) , 0,1ha (klein)
  6. militärische Anlagen (geplant, einheitliche Bauweise, 0,2-0,4ha gross, Abstand ca 6,5-8,5km,)
  7. (Beispiele: Neef, Alf, Starkenburg, Wolf, Bernkastel, Mittelstrimmig)
    sog Burgi/Turres, Hochwarten=speculae)

Katalog/ Uebersicht der Anlagen:

  1. Alf Burg Arras (,22ha, 110*25m, vorgesch Eisenschlacke?, Steinsärge?,Münzfunde 335-395)
  2. Alken Burg Thurandt (,3ha, 400m nw-Siedlung, 1100m nw-Siedlung , 1Hälfte 4Jhr- 1. Hälfte 5. Jhr)
  3. Bad Neuenahr (Burg Landskrone, 0,25ha, Neolithikum, La-Tène D, 117-367)
  4. Beaufort (LUX) Op Seiwescht (7.1ar)
  5. Beilstein Burg Metternich (0,25ha, bis 392, w-Hang viele Funde)
  6. Bernkastel Burg Landshut (LaTenezeitfunde, 0.22ha, 60*73m, in der Ostmauer röm
  7. 1.8m Mauerwerk, 4Jhr, 6-7 Tuerme a 6*6m, Turm/Posten ca 500m s, [i]Tageszeitung tr. Volksreund Internet: |a| )
  8. Binningen sog Kuhkeller 1km sw Kirche, röm Siedlung 560mN Kuhkeller, 1Jhr-388, 30*20m
  9. Bockenau (Spät-la-Tene-Siedlungsspuren, röm Kleinfunde 1Jhr- 353)
  10. Bremm Calmond : Signalstation(?) und Tempel, 120-388, [i]Jahrbuch Cochem (noch 1m hohe Mauern,
  11. Flaeche 75*20m, Tempel (4*4m, Cella bzw 9*9m), Umfassungsmauer mehr Funde siehe Neef
  12. Brodenbach Ehrenburg (Siedlung 330-346, 0,12ha, Gräber: 820m NO)
  13. Buedlich, sog Burgkopf
  14. Burgen (MYK) sog Druidenstein, vorgesch. Abschnittswall, Tempel (200vChr), röm . Gebauede,
  15. geringe Funde, u.a. auch LaTène-Funde (250-200vC))
  16. Daun Burgberg (359m NNW Kirche) (125*95m, ,36ha, röm Gräber am Osthang, 250-350, heute Kirche)
  17. Ettringen (MYK, Hochsimmer, 1-4 Jhr
  18. Dorweiler Burg Waldeck
  19. Eppenberg Roemische Befestigungsanlage (?, SW/1.2km)
  20. Erden (3ha, 300m langer Wall, 300*150m, ab 150vC, 67vChr erneuert, geringe röm Spuren 275)
  21. Fell Burgberg vorgeschichtl. Siedlung+ 2 röm Umgangstempel mit Reste Gebauede, Muenz-
  22. funde 1-3 Jhr (bis 378)
  23. Frauenberg |v|Vortrag Miron, "Forschungen am Frauenberg", 14.04.2008, Belginum La-Tène D-Funde (siehe kelt. Siedlungen), Bronzezeit-Gefaess,
  24. roem Muenzen 270/330nC,roem Mauer (1.4m), roem Tor (3.4m Einfahrt), div Metallfunde
    (Waage, Schere, Naegel...), zivile Befestigung (270-330nC
  25. Gerolstein (Auberg) (Auberg/Auburg, 0,03ha, weitere Funde: villa rustica (560m no) Kleinfunde (4 Jhr
  26. Munterley) Kleinfunde (Jeppeskaul+ Magdalenahoehle)
    Dietzenley, Dezenlei, Deciusburg (0,8ha, WSO-Abschnittswall, Bronzezeit, geringe röm Funde 4 Jhr)
  27. Hambuch Burgberg (an der SW-Seite,weitere Funde u.a. Weiler, N-Hang, Hallstatt-Funde ,
  28. 1 Jhr- 408, 0.11ha, 15m Wall, 4m Graben)
  29. Hinzenburg (b. Trier, vorgesch. Abschnittswall, röm Tempel, Münzfunde 330-350)
  30. (siehe auch keltische Hoehenbefestigungen)
  31. Bad Bertrich bzw Hontheim Entersburg ( [i]Roemer [i]B061-49, pdf002-19, keltische Hoehenbefestigung, HEKIIb - LTD2)
  32. (0,29ha, Richtung der Siedlungsfläche: NW-SO, O+NW-Hang röm/kelt Trockenmauern
    vor der NW-Spitze 2 Abschnittsgräben, 150m NW nochmal Andeutung eines Grabens(dort auch
    alter Zugang mit Burgus (10*10m, 2m Mauern), weitere Funde: 1450m SO im Sesenwald,
    1500 OSO Gräberfeld (3/4Jhr), ab 355 nChr nicht mehr benutzt. Ab 12 Jhr Burg
  33. Horath sog Harpelstein
  34. Insul (Kreis Ahrweiler, 0,12ha, 279-353)
  35. Kelberg (westlich, Kreis Daun)
  36. Kempfeld Wildenburg (keltische Befestigung, 0,26ha, geringe röm Funde: u.a. 275+353
  37. kurzeitg benutzt,[i]B029-66)
  38. Kirchsahr, Hochthuermen
  39. Kirschweiler (BIR, "Silberich", Ringwall+Steinmauer, röm + mittelalterl. Funde)
  40. Kinheim auf der sog. Colai
  41. Klotten Burgruine Coraidelstein (,24ha, vorgesch Wal, röm Brunnen,
  42. weitere Funde: röm Siedlung 800m SW, (an der "Spitz"), 200m SW merowing. Gräberfeld, 4 Jhr)
    (siehe auch unten)
  43. Kobern-Gondorf Niederburg (,22ha, N- röm Abschnittswall, 75*35m, O-Felskammer,
  44. Datierung: 4 Jhr, weitere Funde: röm Siedlung (120m im Bach)/
    merowing. Gräberfeld (1-4Jhr, 300m SSW) röm Gräberfeld (480m NNW im Möltgen)
  45. Kolverath Hochkelberg (0,02ha, 1 vielleicht 2 Abschnittsgräben, Neolith. Siedlung ?, 3/4 Jhr,
  46. weitere Funde: 850m SSW (im Aspelstueck) röm Siedlung (4 Jhr), 550m SSO röm 10 Brandgrb)
  47. Kordel Burgberg ( 4,2ha , 850m Ringwall (Eisenzeit: Hunsrueck-Eifel-Kultur/ Spätlatene) geringe röm
  48. siehe auch keltischeBefestigungen
    Spuren aus dem 3 Jhr)
  49. Kroev Burgberg (0.8ha, 160m*90m, doppelter Wall (3-4m) Graben (1,5m), 500vC kelt Befestigung
  50. geringe röm Funde (4 Jhr). Im 12/13. Jhr noch mal benutzt[i]B029-57, pdf002-22)
  51. Lasserg Bischofsstein (0,21ha, spätrömisch)
  52. Lissendorf Burgberg (1,1ha, NW+O-Abschnittswall, weiter Funde: 600mSO Brandgrab 1-2 Jhr)
  53. Mastershausen Burgberg 700 m NW Kirche (0,1ha, SO-Abschnittswall mit 8m Graben, 70-402,
  54. siehe auch keltische Hoehenbefestigungen)
  55. Mayen Katzenberg (900m SSO Ostbahnhof, 1,2ha, Viereck, Neolithische Gruendung, 2 Türme (Durch-
  56. messer ca 5,50m , NO-Toranlagemit vorgelag. Wall, Blockhaus (12X5,4m)bis 430)
  57. Mehring am Kammerknippchen
  58. Minheim Burgley (2km NNW Kirche, gegenüber Wintrich , 0,8ha, Pallisade, vorgechichtl.
  59. Abschnittswall, weitere Funde: röm Gräber in der Nähe, 700m SO (S-Wintrich)
    röm Siedlungsstelle. Neolithische Gründung, ?, Brandschicht 400nC,
  60. Moersdorf / Burgus siehe 270nC erbaut
  61. Neef Petersberg ( [i]JAhrbuch Cochem [i]Die Mosel, Burgen+Schloesser-116 850mNNW Kirche, 0,23ha, 150*25m,
  62. Felsenkammern, ab 353 bis 5.Jhr, Wehrmauer, Graben
    sonstige röm Funde:
    250m wnw röm Siedlungsspur (3/4Jhr) , röm Siedlungsstelle (1000mNW 4Jhr,
    Kloster Stuben) Münzschatz (<330) 750m ONO, (röm Heligtum siehe , 1400m NW)
    Friedhof 6 Jhr (mit 90 fränk Plattengrb W->O-Richtung)
  63. Neumagen-Dhron (auf dem Tempelkopf/Kandelberg/Lichtenberg, 0,8ha, im NW Reste (wahrscheinlich
  64. vom mittelalter. Turm Lichteneck, im NW Wallgraben, la-Tene-Zeit, 4/5Jhr, weiter Funde: spät-
    röm Kastell in Neumagen (1200m SSO, nochmals 320mS röm Grab 4Jhr, vom Kastell aus 500m NO Grab)
  65. Nuerburg (siehe auch keltische Hoehenbefestigungen, Tempel 41-79nC)
  66. Nussbaum Bergbefestigung, Recycling-Steine in Mauer
  67. Oberoefflingen sog. Biederburg
  68. Ochtendung (Wernerseck, 0,25ha, 330-353nC)
  69. Polch Burgberg (im Ortsteil Ruitsch)
  70. St. Aldegund (Hangelenberg (an der Kap) , 0,1ha, 60*30M,SW Graben, 3/4Jhr,
  71. weitere Funde: 590m OSO Grab), röm Frauengrb,
  72. Strohn (Burgberg), Abschnittswall, Kammern, Pfostenloechern, spätroem Funde
  73. Schutz (Buerberg, Schutzer Kopf, ,27ha, 80*40m , 13 Felsenkammern (< 4*3.6m)
  74. im NO Brunnen, im NW vor Zugang 20m Abschnittswall (4*1m) davor Wall (5*1m)
    Sage von einer Raubburg/Templerschloss, Funde 2-4 JhrnC
    Mitte 4 Jhr Eisenschlacken, unterhalb Hohele?)
  75. Speicher (Leiköppchen, 630m SSo Kap Phillipsheim, 0,2ha,50*50m, S+W 60m
  76. Wall (9*2m) + Graben (8*2m), siehe auch keltische Hoehenbefestigungen)
    weitere Funde: röm Siedlung 320m WNW unter Ruine Pfalzkyll (2-4Jhr, Phillipsheim),
    Scherben (4Jhr) Suedhang, Sage von einer Raubburg,
    Eisenschlacken, 2Hälfte 3 Jhr, 12/13 Jhr erneut besiedelt ohne Quellen)
  77. Starkenburg (0,25ha, 135*30m, im N 4m breiter Graben (von Burg überbaut) Felskammer , Eisendepot,
  78. Münzfunde 330-355, Kleinerze westl von Burg)
  79. Steineberg (Steineberger Ley, 2,2ha, Spätlatene-Zeit geringe röm Funde,
  80. siehe auch keltische Hoehenbefestigungen)
  81. Strotzbuesch sog Burglay
  82. Suelm Burgberg (vorgesch. Abschnittswall, quad. Gebauede, (trever. Bergheiligtum?)
  83. T-Trarbach (Kautenbach, ??, militärische Nutzung?)
  84. Treis-Karden Zillesberg (0,22ha, NO-Hang Zisterne, Nw-Felskammern(?), 4/5 Jhr, weitere Funde: röm
  85. Gutshof "Auf dem Acker 600 m SSW, röm Vicus + Gräber 650m NNW, Toepferei 500m NW)
    (siehe auch unten)
  86. Trimbs Welling
  87. Veldenz am Schloss: (0,24ha, 50*30m, im Bergfried röm Ziegel, um 350 wiederbenutzt)
  88. ca 900m SO Schloss: 90m Abschnittswall, sog "Heidenmauer" (spaetroem Funde)
  89. Virneberg sog Virneburg
  90. Waldhof-Falkenstein auf Der Burg??
  91. Wallendorf auf dem Castelsberg, Casselt, Kasselt, Kassel, Kasel, Kascht, Cassel-Berg
  92. Ringwall, röm Kastell (4-5ha, 2 Wälle im N/O/S , röm Siedlungsspuren
  93. Walsdorf (Arensberg/ Arnolfsberg/ Spiegelberg, röm/kelt Lenus/Mars-Fund,
  94. 0,3-0,4ha, spätröm Burgus am SO-Hang (8,5m, 340-420, Heligtum un-
    wahrscheinlich, weitere Funde: 440m NO im "Berchheck" röm Villa mit Gräberrn
    (Gemeinde Stroheich) Im Mittelalter Spiegelburg
  95. Weiler (Coc) (Burglei, doppelter Graben mit Wall, quadrat. Gebäude (Bergheiligtum))
  96. Wittlich-Bombogen Lüxem-Kopf (0,11ha, 50*30m, SO Wall?, Mitte 4Jhr)
  97. Wittlich Tempelkopf/Burgberg (Richtung Plein, siehe auch keltische Hoehenbefestigungen)
  98. Wittlich- Neuerburg (Neuerburger-Kopf Bergheiligtum, Funde 1-4Jhr, "Merkursberg" (röm Tempelreste, )
  99. weitere Funde: Nähe Kreuzung sowie 700mNNO von Lüxemerkopf spätröm Streufunde
  100. Wolf (Traben-Trarbach) (Klosterruine, 0,25ha, 65*50m, im SW 2 Felskammern, im NW Oberflächenfunde,
  101. 4/5 Jhr, weitere Funde: 2 Gräber 950m O (Kläranlage) , röm Siedlungstellen
    (1050m NW Kroev + 980m N Kesselstatt-Kap
  102. Zell Alteburg/ Beinter Kopf (0,3ha, 15m Höhenunterschied mit Terassen, Mauer im
  103. S und O, (bis 2,70m) 42m langer 6m breiter 2m tiefer Graben , 2. Graben
    (20*6*2m) 3. Graben (12*3*.5m) Zugang im NW mit Torgasse?,
    vor 3. Graben Zisterne (noch als Wasserstelle bekannt) im O Reste
    röm Gebäude, Ursprung: vorgeschichtlich bis 388, weiter Funde:
    röm Schmiede 130m N an der Strasse, röm villa rustica 1200m SW
    vielleicht roem Heiligtum(??), siehe auch keltische Hoehenbefestigungen)
  104. Zell/Kaimt, Marienburg[i]Jahrbuch Cochem (0,4ha, 130*40m, Abschnittswall im NW, Münzfunde 350-400, röm Kastell,
  105. (Mauerreste im 12 Jhr noch sichtbar), später von Franken benutzt
    weitere Funde: 900m sso Siedlungstelle 2/3 Jhr (Töpferei)
  106. Zemmer Ortsteil Schleidweiler Schanzkopf (0,18ha, 90*30m, 2 Wälle (30*2m) vorgeschichtl. geringe röm
  107. Funde (4 Jhr, bis Mittelalter) weitere Funde: 650m NO Flur Ringmauer röm
    Siedlung 360 zerstoert, sowie Langmauer 550m SO
Vermutete/ zweifelhafte Plätze
  1. Bitburg Burg Bettingen (2 röm Muenzen)
  2. Dahlem Heidenkopf
  3. Daun Nerother-Kopf (Grab/Siedlungsspuren 2/3 Jhr an den flachen Hängen)
  4. Dasberg Ruine Dasburg
  5. Dill Burg (1 röm Muenze , vielleicht auch nur Rest eines Burgmuseums)
  6. Dörrebach Burg Gollenfels (eine Münze (Siehe Dill))
  7. Dudeldorf Henkeskoeppchen (vielleicht Heiligtum 3 Jhr)
  8. Fischbach(BIT)-Oberraden Flur Buebick, Abschnittssbefestigung
  9. Greimerath Horstwald (befestigte villa rustica?)
  10. Henau Burg Koppenstein (1 Muenze 3 Jhr)
  11. Hochstetten-Dhaun Schloss (Gipfelplateau 1,5ha, Villa?, Kleinfunde)
  12. Kastel (Plateau durch Abschnittswall abgetrennt, 800*500m 3 Siedlungstellen 2-4Jhr, (Villen?)
  13. Kerpen im Weinberg (Reste röm Scherben)
  14. (ca 1300m w Kerpen, Plateau 400*50m, Neolithische/Bronzeit/Eisenzeit-Siedlung
    sowie ehem Burg 10/11 Jhr)
  15. Kischweiler (Birkernfeld) Hohefels bzw Schanz röm Funde?)
  16. Klotten Schwedenschanze (röm Siedlungsstelle 2/3 Jhr hinter Abschnittswall)
  17. (siehe auch Klotten Coraidelstein)
  18. Kordel Burg Ramstein (röm Siedlungsstelle unterhalb Ruine an der Kyll)
  19. Larochette (LUX) Aalburg, Welle (nicht datierbar) roem Muenzfunde (3-4 JhrnC
  20. Pelm Kasselburg/Casselburg (röm Muenzen, wahrscheinlich aber vom nahegelegenem Tempelbezirk
  21. "Auf dem Judenkirchhof")
  22. Pferdsfeld Alteburg (Steinwall, angebl. röm Keramik? Funde verschollen)
  23. Schalkenmehren Altburg (röm Heiligtum suedlich der Altburg)
  24. Schleidweiler Schanzkopf
  25. Seiwerath Burgberg (750qm)
  26. Treis ("Schock" Funde unterhalb am Hang; "Wildburg" röm Keramik) (siehe auch oben)
  27. , 1 Jhr)
  28. Waldfischbach-Burgalben
  29. Burgruine Heidelsburg (Bergbefestigung, siehe auch keltische Hoehenbefestigungen, 1JhrvC)
  30. Winningen (?)